Gedankenwanderung

Meine Gedanken
schweifen
durch Dunkelheit
und Licht
wandeln von Schatten
zu Schatten meines Lebens

durchbrechen die Mauer
der Gegenwart
dringen in die
Vergangenheit ein
hinterlassen
Steine und Schutt

wühlen aufgebracht
in längst vergessenen
Augenblicken –

doch dann,
berühren sie sanft
Erinnerungen
an dich…

.
©️Karla W.

die kühle der nacht

… und jetzt, die kühle der nacht wieder spürend, über den boden der verzweiflung hinweg schreitend, fast ausnahmslos mit gedanken der gegenwart, aus denen gedanken der zukunft geboren werden, obwohl dies unsinnig erscheint, weil die zukunft nichts erahnen lässt.
zu dicht schwebt der nebel über dem boden, unsicheren schritten die (richtige) richtung verwehrend …

.

©️Karla W.
.

in lebensfernen zeiten

im durcheinander der zeit
ist das bunte leben
(das gewohnte)
in die ferne gerückt
bleibt hinter schweigenden
lippen verschlossen
in diesen lebensfernen zeiten
leuchten die augen
des frühlings

die welt wiegt sich
in hoffnung auf eine
normale zukunft und
das licht der heilung
schimmert in der ferne,
(wie flamme einer kerze)
hinter der schleier
der zeit

.

©️Karla W.

.